+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
Like Tree2"Gefällt mir"

PDF zu groß unter OS X?

Diskutiere mit über: PDF zu groß unter OS X? im Mac OS X Forum; Viele Mac-Switcher bemängeln ja, dass unter OS X erstellte PDF-Dateien in der Dateigröße wesentlich größer ausfallen als unter Windows. Leider musste ich diese Beobachtung auch machen, konnte aber (mehr oder weniger) das Problem damit beheben, dass ich mir den Compress ...


  1. #1
    Sponskonaut

    PDF zu groß unter OS X?

    Viele Mac-Switcher bemängeln ja, dass unter OS X erstellte PDF-Dateien in der Dateigröße wesentlich größer ausfallen als unter Windows. Leider musste ich diese Beobachtung auch machen, konnte aber (mehr oder weniger) das Problem damit beheben, dass ich mir den Compress PDF Workflow 6.0 von der Apple-Seite geladen und installiert habe. Damit wird im Druckdialog die Auswahl "Compress PDF" angelegt, mit der man ein komprimiertes PDF erstellen kann.

    Alternativ bietet Apple auch ein paar andere Tipps an, mit denen man .pdf mit kleineren Dateigrößen abspeichern kann.

    Wer in Erwägung zieht, sich "Adobe Acrobat Pro" für den Mac zuzulegen, der sollte vorgewarnt sein! Diese recht kostspielige Software ist, gelinde gesagt, unter OS X ziemlich nutzlos und mit der Windows-Version überhaupt nicht vergleichbar! Ich möchte jetzt nicht im Einzelnen darauf eingehen, aber eine einwandfreie Bedienung, wie man sie von der Win-Version kennt, ist damit nicht möglich.
    Geändert von Sponskonaut (14.07.2011 um 15:20 Uhr)


  2. Apfelmeister

     

  3. #2
    Ok das ist mal eine richtig gute Information

    Besten Dank
    Sponskonaut gefällt das
    iPhone 3GS 32 GB schwarz
    iPhone 4 32 GB weiß
    iPhone 5s Gold
    iPad 1 64GB 3g
    Mac Book Pro 17 Zoll Intel Core i5 2,53 Ghz entspiegeltes Display
    _________________________________________
    Freebeats ohne Anmeldung oder ähnliches findet ihr hier:
    http://freedownloadbeats.weebly.com

  4. #3
    Sponskonaut
    Na, da bin ich ja froh, dass das hilfreich war! Ich habe da auch lange gesucht, bis ich diese (recht zufriedenstellende) Möglichkeit gefunden habe. Wobei ich sagen muss, dann man die qualitativ besten Ergebnisse noch mit "Adobe Acrobat" unter Windows erzielt. Außerdem hat man da auch noch die praktischsten Bedienmöglichkeiten.

  5. #4
    Hey Sponskonaut,

    kannst du den Link zur "Compress PDF Workflow 6.0" kontrollieren.
    Das führt mich irgendwie auf die Downloadseite von Apple aber den Programm kann ich da leider nicht finden.

  6. #5
    Sponskonaut
    Zitat Zitat von MeDo Beitrag anzeigen
    Hey Sponskonaut,

    kannst du den Link zur "Compress PDF Workflow 6.0" kontrollieren.
    Das führt mich irgendwie auf die Downloadseite von Apple aber den Programm kann ich da leider nicht finden.
    Yep, hab es mal korrigiert!

  7. #6
    Dankeschön.

    Kann man das Programm eigentlich mit Winzip oder Winrar vergleichen?

    "Anforderungen
    PPC / Intel, Mac OS X 10.6 oder höher"

    Kann man das auch irgendwie auf den Windows Rechner installieren?

  8. #7
    Thomas

    Toller Tip

    Vielen Dank für diesen tollen Tip, habe die Dateigröße von 6,2 MB auf 434 kB gestaucht mit vollkommen akzeptablem Bildrauschen.

  9. #8

    Versuch es doch mit...

    Falls du noch weitere PDFs hast die zugross sind, versuch es doch mit FILEminimizer.
    Diese Software läuft unter Windows, daher musst du einen Windows Emulator besitzen.
    Ich kann dir die Software sehr an das Herz legen, sie reduziert die Datengrösse enorm und behaltet die Qualität.

  10. #9
    Wer in Erwägung zieht, sich "Adobe Acrobat Pro" für den Mac zuzulegen, der sollte vorgewarnt sein! Diese recht kostspielige Software ist, gelinde gesagt, unter OS X ziemlich nutzlos und mit der Windows-Version überhaupt nicht vergleichbar! Ich möchte jetzt nicht im Einzelnen darauf eingehen, aber eine einwandfreie Bedienung, wie man sie von der Win-Version kennt, ist damit nicht möglich.
    mich würde es dennoch interessieren, da ich den acrobat täglich auf osx und vista in verwendung habe und keinen unterschied feststellen kann, außer dass der "vista-acrobat" alle paar minuten "zeit zum nachdenken braucht". typisch windows halt. scheint bei mir genau anders zu sein. auch die aus indesign erstellten druckunterlagen (pdf) sind von der dateigröße gleich.
    Geändert von primus (08.03.2012 um 20:40 Uhr)

  11. #10
    Sponskonaut
    Zitat Zitat von primus Beitrag anzeigen
    mich würde es dennoch interessieren, da ich den acrobat täglich auf osx und vista in verwendung habe und keinen unterschied feststellen kann, außer dass der "vista-acrobat" alle paar minuten "zeit zum nachdenken braucht". typisch windows halt. scheint bei mir genau anders zu sein. auch die aus indesign erstellten druckunterlagen (pdf) sind von der dateigröße gleich.
    Kann es sein, dass du hier ständig eine Windows-Mac-Diskussion vom Zaun brechen willst? Allerdings greift das an dieser Stelle überhaupt nicht, da es hier um Drittanbieter-Software geht.

    Wie auch immer, ich kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen, und die zeigt mir unter Windows 7 eine einwandfreie und schnelle Funktion von Acrobat.

    Was ich mit dem "nutzlos" meinte, ist folgendes: Wenn ich bspw. unter Windows in Word eine Datei erstellt habe, kann ich sie problemlos entweder gleich in Word als PDF exportieren (weil sich Acrobat ja quasi ins Office-Paket "reinsetzt") oder ich kann die Datei per Kontextmenü im Windows Explorer ins gewünschte PDF konvertieren.

    Unter OS X hatte ich aber folgendes Szenario: Wenn ich eine Datei erstellt hatte, konnte ich sie aus Word heraus nicht konvertieren, weil eben kein Button dafür angelegt wurde, was schlicht an der OS X-Version von Office liegt. Wollte ich selbiges dann in Acrobat machen, wurde mir die Meldung präsentiert, ich solle das doch aus der Anwendung heraus machen, mit der die Datei erstellt wurde. Ergo: Programm nutzlos.

    Es ging aber in diesem Thread auch nicht um Acrobat selbst, sondern um die PDF-Dateigröße, die man mit OS X-Bordmitteln erstellen kann - und die sind in der Regel schon immer größer gewesen, als wenn man sie bspw. über den Druckdialog unter Windows erstellt hat. Wer schon länger mit Macs unterwegs ist, wird das wissen, weil das ein bekanntes Problem ist.

  12. #11
    Zitat Zitat von Sponskonaut Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass du hier ständig eine Windows-Mac-Diskussion vom Zaun brechen willst?
    nun ich habe windows nicht ins spiel gebracht. du hast hier in diesem thread in deinen ersten beiden beiträgen windows ins spiel gebracht und so halte ich es für legitim darauf zu antworten, gerade dann, wenn ich dein erfahrenes nicht nachvollziehen kann. ich habe mit word kaum zu schaffen, aber ich werde mir das ansehen. bei office 2010 für windows wird ja kein acrobat mehr benötigt. da kann man die datei gleich so als pdf speichern. wie das bei office 2011 ist, muss ich noch in erfahrung bringen. bei osx gibt es auf jedenfall beim drucken-vorgang die möglichkeit, die datei als pdf zu schreiben. sollte also auch ohne acrobat problemlos gehen. tut mir leid, wenn meine erfahrungen nicht mit deinen übereinstimmen.

  13. #12
    so gleich mal getestet.

    test 1:
    word 2010 windows 7: dokument mit textinhalt "cfysvydfsv" erstellt. speichern unter... dateiformat pdf. dateigröße: 98.660 Byte
    word 2011 osx sl: dokument mit textinhalt "cfysvydfsv" erstellt. speichern unter... dateiformat pdf. dateigröße: 12.412 Byte
    ergebnis: word 2011 unter osx snow leopard (10.6.8) erzeugt 8-mal kleinere pdfs als word 2010 unter windows 7.

    nachtrag test 1 osx:
    die aus dem druckdialog und dann "als pdf sichern..." angewandte methode erzeugt ein pdf mit 12.465 Byte. die methode "als pdf-x sichern" erzeugt ein 49.138 Byte großes pdf. beide kleiner als das windows pdf.

    test 2:
    indesign cs5 windows 7: das selbe layout exportiert. dateiformat pdf. dateigröße: 4.869.866 Byte
    indesign cs5 osx sl: layout exportiert. dateiformat pdf. dateigröße: 5.198.981 Byte
    ergebnis: indesign unter osx snow leopard (10.6.8) erzeugt geringfügig größere pdfs als unter windows 7.

    fazit: den mangel, dass pdf-dateien unter osx wesentlich größer ausfallen als bei windows 7, kann ich mit den mir zur verfügung stehenden mitteln nicht bestätigen. möglicherweis hat apple da nachgebessert!? wen dem so ist, find ich das gut.
    Geändert von primus (09.03.2012 um 10:07 Uhr)

  14. #13
    Sponskonaut
    Ich gehe auch mal stark davon aus, dass In-Design in deinem Druckdialog das "Als PDF-X sichern..." angelegt hat - ansonsten hat man diese Möglichkeit nicht. Aber PDF-X ist hier nicht von Interesse, da dieses Format eher für die Druckvorstufe verwendet wird.

    Ich hab das Szenario unter Lion jetzt auch noch mal getestet und komme immer noch zum gleichen Ergebnis:

    Ausgangs-Datei ist eine .doc, in der Text und Bilder enthalten sind - ist eine Bewerbung. Größe: 2,8 MB.

    Dann ganz normal über den Druckdialog "Sichern als PDF...":

    OS X mit Office for Mac 2011 = 8,2 MB
    Win7 mit Office 2007 = 563 KB

    Dass es bei dir anders ist, liegt vermutlich an dem vielen Adobe-Kram, den du installiert hast. Ich wollte mit meinem "alten" Thread allerdings den Switchern helfen, die eben nicht solche teuren Software-Suites installiert haben. Diesen wollte ich eben helfen, deswegen habe ich sie "ins Spiel gebracht".

    Glaub mir, die Dateigröße von PDFs ist unter OS X ein bekanntes Problem! Du kannst gerne mal danach googlen. Nur weil du selbst kein Problem damit hast (und dazu noch andere Software nutzt als der "Standard-User"), heißt das noch lange nicht, dass das bei anderen User auch so ist. Ich berichte hier aus 5 Jahren Mac-Erfahrung. Oder willst du mir meine Erfahrung mit dieser Plattform in Abrede stellen?
    Geändert von Sponskonaut (09.03.2012 um 11:04 Uhr)

  15. #14
    hm... word verwendet den adobe kram ja gar nicht wenn man nicht über druckendialog geht. aus word und aus der sicht aus otto-normal-verbraucher würde ich das auch gar nicht über den druckdialog machen sondern direkt aus word über sichern unter. und da greift word auch nicht auf installierte adobe-software zurück.

    bei dem von win7 word aus erstellten pdf (98.660 Byte) steht in den eigenschaften unter erstellt mit: microsoft word 2010.
    bei dem von osx word aus erstellten pdf (12.412 Byte) steht in den eigenschaften unter erstellt mit: MAC OSX 10.6.8 Quartz PDFContext

    die vom pc und mac über indesign erstellten pdf haben den eintrag Adobe PDF Library 9.9

    ich möchte damit ja nicht aussagen, dass ich dir nicht glaube. im grunde ist mir das auch wurst. mich wundert es nur, dass ich allgemein viele mängel überhaupt nicht nachvollziehen kann. habe übrigens 14 jahre mac-erfahrung (bin nur privat erst vor kurzem auf mac umgestiegen). nur nebenbei bemerkt.

    vielleicht möchtest du mir mal die beiden pdf zur verfügung stellen, dann könnte ich dem dateigrößenunterschied auf den grund gehen.
    Geändert von primus (09.03.2012 um 11:29 Uhr)

  16. #15
    Sponskonaut
    Zitat Zitat von primus Beitrag anzeigen
    hm... word verwendet den adobe kram ja gar nicht wenn man nicht über druckendialog geht. aus word und aus der sicht aus otto-normal-verbraucher würde ich das auch gar nicht über den druckdialog machen sondern direkt aus word über sichern unter. und da greift word auch nicht auf installierte adobe-software zurück.
    Aber Word greift ja auf den "normalen" Druckdialog zurück! Ich hab das Abspeichern ja aus Word heraus gemacht - sowohl unter Windows als auch unter OS X.

    Wie gesagt, den Eintrag "Sichern als PDF-X..." hat man nicht, wenn man kein Adobe-Produkt installiert hat.

    Du hattest nur Text-Dateien benutzt? Ich glaube, genau das ist das Problem. Ich habe hier quasi ein "Misch-Dokument" benutzt, in dem Text und Bilder enthalten sind. Eben eine Bewerbung. Ich vermute, dass es bei Textinhalten keinen großen Unterschied macht, bei Bildern hingegen schon.

    Das Ding ist ja, dass es unter SL mit dem "Compress PDF"-Plugin bestens (und ohne großartige Qualitätsverluste) funktioniert hat, die PDFs ein bisschen zu stauchen. In den vorherigen OS X-Versionen war diese Möglichkeit noch standardmäßig enthalten, unter SL ging es mit "Compress PDF", unter Lion ist das Ding aber nicht mehr kompatibel.

    Wie auch immer, mittlerweile erstelle ich meine PDFs in der virtuellen Maschine unter XP mit Acrobat. Da hab ich dann die Möglichkeit, die Dateien hinterher noch zu komprimieren.

Ähnliche Themen

  1. iPhone 3G Staub unter Display entfernen
    Von MeDo im Forum iPhone & iPod Touch Allgemein
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 27.04.2013, 17:36

    Servus zusammen, Seit einiger Zeit sammelt sich sehr viel Staub unter dem Display von meiner iPhone 3G. Nun wollte ich euch mal fragen ob ihr...

  2. Musikvideos unter Musik in iTunes
    Von MeDo im Forum iTunes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 15:28

    Hallo Leute, ich habe in iTunes mehrere Musikvideos und diese werden aber in iTunes unter Musik angezeigt und nicht bei den Videos. Das ist auch...

  3. Programme unter Mac deinstallieren?
    Von Balu im Forum Mac - Allgemeine Fragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 21:43

    Moin, ich habe mal eine Frage und zwar würde mich interessieren, wie ich korrekt Programme auf dem Mac deinstalliere? Ein Bekannter von mir meinte,...

  4. IE-Tester unter Mac?
    Von MacFreak im Forum Mac Software
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 09:58

    Unter anderem kümmere ich mich ab und an auch um die Portierung von PSD-Dateien auf HTML-Dateien. Für Windows kenne ich das Tool IE-Tester, mit...

  5. Passwörter verwalten unter Mac
    Von Jusan81 im Forum Mac OS X
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 20:01

    Hi, ich bin´s schon wieder - Ich kenne zwar dieses Schlüsselbund, aber ich frage mich ob es noch andere eigenständige VOR ALLEM sichere Programme...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

pdf komprimieren mac lion

mac pdf zu groß

pdf zu groß

pdf komprimieren mac ohne qualitätsverlust

compress pdf mac lion

compress pdf lion

pdf größe reduzieren mac

mac word pdf zu groß

pdf verkleinern mac

pdf komprimieren mac

pdf mac zu groß

mac pdf verkleinern lion

mac pdf verkleinern ohne qualitätsverlust

compress pdf print plugin

compress pdf print plugin mac

mac lion pdf verkleinern

pdf dateigröße verringern maccompress pdf macmac pdf komprimieren lionpdf zu groß macpdf komprimieren lionadobe pdf library 9.9apple compress pdfapple pdf komprimierenmac pdf gross

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •