Hi,
da ich in letzter Zeit von allen Seiten gefragt worden bin, ob ich mal ein kleines Tutorial zum Erstellen des eigenen Apps abliefern kann, das auch für Anfänger geeignet ist gibt es hier und jetzt die Grundlagen für die persönliche App.


1. Schritt: Einen Mac kaufen
Ja, ihr habt richtig gelesen; das Wichtigste und die absolute Basis ist es einen Mac zu haben. Wenn er schon vorhanden ist stellt dieser Schritt natürlich kein Problem dar, aber auch wenn man sich noch nicht mit den Computern der Firma Apple anfreunden konnte kann man beruhigt sein; denn man braucht keinen High-End-Mac, sondern es genügt auch locker ein altes MacBook. Benötigt wird es für das Installieren der SDK und für die speziell auf Apple zugeschnittenen Programme, die etwa unter Linux oder Windows nicht laufen.


2. Schritt: SDK ( Software Developer Kit ) downloaden
Das SDK ist eine kostenlose Entwicklungsumgebung für Apps, die Apple selbst bereit stellt. Es bietet einen großen Funktionsumfang und viele ausführliche Tutorials für Einsteiger; allerdings ist es komplett auf Englisch und deshalb ohne Englischkenntnisse schwer zu meistern. Herunterladen kann man es auf der Developerseite [ www.developer.apple.com/devcenter/ios/index.action ] mit allem dazu Notwendigen: Xcode, einen iPhone Simulator ( für Tests ), Interface Builder und Performance Analysers. Wie schon oben gesagt ist zwar alles auf Englisch, aber davon muss man sich nicht abschrecken lassen, denn die meisten Funktionen sind selbsterklärend.


3. Schritt: Objective C lernen
Ganz ohne Programmiersprache geht es eben auch bei Apps nicht und so muss man vor dem ersten selbst erstellten App die Programmiersprache dafür lernen. Objective C ist dabei eine Ableitung von C bzw. C++. Sie ist sehr leicht erlernbar und außerdem liefert Apple natürlich auch hierzu wieder Tutorials. Ich selbst habe etwa eine Woche gebraucht, bis ich soweit war sagen zu können, ich habe schon grundlegende Programmierkenntnisse. Gelernt habe ich es hauptsächlich über die Tutorials von Apple und diverse Websites. Sicherlich kenne ich immer noch nicht alle Funktionen, aber genau das macht Spaß daran: Man kann immer wieder etwas Neues entdecken und ist nicht nur auf wenige Funktionen reduziert.



4. Schritt: Loslegen!
Wenn du dich nun genug eingelesen hast und jetzt auch mit der Programmiersprache umgehen kannst, dann wag dich auch gleich an dein App! In diesen Fall geht Probieren über Studieren
Versuche einfach mal die Grenzen deines Apps auszuloten und schau dir, wenn nötig nochmals alle Tutorials an. Ändere ein paar Codezeilen ab und probiere damit herum; verlier dich nicht jetzt schon in Feinheiten; das Wichtigste ist, dass es läuft. Wenn es dann läuft viel Spaß damit!



Als zweite Anlaufstelle könnt ihr ja den Beitrag von Bananenbrot lesen:
[Tutorial]Meine erste kleine IPhone App